ich werde so langsam eins mit meinem studio.

wenn man so jeden tag hier übt und arbeitet, verschwimmen allmählich die grenzen zwischen lydisch und einem selbst – schön das!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.