läuft.

haus verkauft.

gekauft: wacholderbeeren, rosmarin, im duty free ’nen liter gin mare, fever tree tonic water, eiswürfel.

auf dem plattenteller:

deep purple, made in japan, seite 4, space truckin‘.

im wohnzimmer (aufgezogen):

die alte uhr von tante franziska – zu jeder 4tel stunde.

verdrängung: läuft.

Kommentare (2)

  1. Da fehlt nur noch dieses gute Buch:
    „Ach diese Lücke, diese entsetzliche Lücke“ von Joachim Meyerhoff!

    Dort wird ja jede Form von Alkohol zum stilsicheren Mittel der Tagesstrukturierung empfohlen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.